Montag | 23. November 2015 | 19.30 Uhr | Viba Nougat-Welt | Schmalkalden

Deutschland ist aktuell eines der Hauptzielländer in Europa für Asylsuchende aus verschiedenen Regionen, so dass eine endgültige Bezifferung der Anzahl der
Menschen momentan kaum möglich ist. Die Motive für die Flucht nach Europa und Deutschland sind vielfältig und ergeben sich aus den politischen und ökonomischen Bedingungen ihrer Herkunftsländer. Flucht vor Krieg und Terror oder politischer und religiöser Verfolgung, aber auch die Hoffnung auf bessere Lebenschancen zählen zu den Gründen. Diese sind jedoch nach den Vorgaben des deutschen Asylrechts mit unterschiedlichen gesetzlichen Voraussetzungen und Ansprüchen verbunden, die in den aktuellen Debatten und Berichterstattungen leider häufig vermischt werden. Denn nicht jeder Ankommende erfüllt die Voraussetzungen, um als Flüchtling oder Asylbewerber anerkannt zu werden. Daher müssen nach geltendem Recht auch Abschiebungen vollzogen werden, selbst wenn schwierige ökonomische Verhältnisse in den Heimat- oder sicheren Herkunftsländern den Wunsch der Einwanderung nach Deutschland nachvollziehbar erscheinen lassen. Die konsequente Anwendung der Regeln ist jedoch nicht nur juristisch geboten, sondern gerade unter dem Eindruck, dass zunehmend nur unter größten Anstrengungen Unterkünfte für Schutzsuchende zu finden sind, die aus berechtigten Gründen zu uns kommen, notwendig. Unter diesem Gesichtspunkt erfolgte kürzlich der Beschluss in Bundestag und Bundesrat, weitere Staaten zu sicheren Herkunftsländern zu erklären und Abschiebungen zu beschleunigen. Auch der Freistaat Thüringen hat in der Umsetzung dieser Vorgaben noch Verbesserungsbedarf.

Wir laden Sie herzlich ein, um über diese wichtigen Aspekte der wohl größten politischen Herausforderung der letzten Jahre ins Gespräch zu kommen.

[button-green url=“http://www.cdu-schmalkalden.de/wp-content/uploads/EIN_KAS-Thueringen_23.11.2015_END.pdf“ target=“_self“ position=“left“]Einladungsflyer hier herunterladen[/button-green]

Begrüßung
Daniel Braun
Politisches Bildungsforum Thüringen
der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Vortrag und Gespräch
Heinrich Quaden
Oberst a.D. ehem. Militärattaché in der Türkei
Während des Kosovokrieges 1999 koordinierte er
als Vertreter Deutschlands die Flüchtlingshilfe in
Mazedonien

Moderation
Christina Liebetrau MdL
CDU-Fraktion im Thüringer Landtag

Bitte melden Sie sich bei Interesse, mit diesem Formular an:

[button-blue url=“http://www.cdu-schmalkalden.de/wp-content/uploads/A2116-1124-B99-231115-Schmalkalden-K.-Adenauer-Stiftung.pdf“ target=“_self“ position=“left“]Anmeldeformular hier herunterladen[/button-blue]